Elementor #55

KULTURPHÖNIX e.V.

Unser Motto lautet: music & more! ...und dieses wollen wir mit Leben füllen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, welcher die Förderung der kulturellen Landschaft in und um Weißenfels unterstützt und mit seinen musischen, theatralischen, poetischen und allgemein kulturellen Projekten bereichern will. In den letzten Jahren haben viele unserer Mitglieder Erfahrungen auf, hinter, neben und vor der Bühne gesammelt. Zu unseren Projekten zählen Kinder- und Erwachsenentheater, Musik und Musicalshows, Buchlesungen, Poetryslams und Benefizveranstaltungen. Die Unterstüzung junger Künstler als Projektinitiator und Ansprechpartner liegt uns ebenso am Herzen wie die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen.

VIDEOS

NEWS


Ticketrückgabe

Information für Ticketinhaber !!!
 
Aufgrund der Covid-19-bedingten Absage der für Ende September geplanten Aufführungen von „Emil & die Detektive – Das Musical“, bieten wir allen Ticketinhabern die Möglichkeit, ihre erworbenen Eintrittskarten zurück zu geben und den gezahlten Kartenpreis zu erstatten.
 
Da wir nicht absehen können, ob es uns die Viruslage ermöglicht, das Stück noch einmal aufzuführen, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen.
 
Wir bitte alle Kartenkäufer, sich an ihre Vorverkaufsstelle (Touristinformation, Verein, etc.) zu wenden und dort die Tickets zurück zu geben. Die Internetplattform VR-Ticket ist bereits von uns informiert und wird sich um die Rückabwicklung der dort erworbenen Karten kümmern.


"Überlandfahrt"

Wir laden am 27.09.2020, um 19:00 in das Geleitshaus ein, zu einem interessanten Kneipenabend mit einer musikalischen Buchlesung.
 
Ein Projekt unseres geschätzten Bassisten Markus Rom/ Oh No Noh und der Autorin Annegret Liepold. Er schafft die Klangwelt und sie liest aus ihrem Roman ÜBERLANDFAHRT.
 
Am Abend erbitten wir einen Kulturbeitrag
um die Künstler in dieser schweren Zeit bestmöglich zu unterstützen.
 
Wir empfehlen euch unbedingt eine Tischreservierung, die Plätze sind begrenzt.

 

Überlandfahrt

Wir laden am 27.09.2020, um 19:00 in das Geleitshaus ein, zu einem interessanten Kneipenabend mit einer musikalischen Buchlesung.Ein Projekt unseres geschätzten Bassisten Markus Rom/ Oh No Noh und der Autorin Annegret Liepold. Er schafft die Klangwelt und sie liest aus ihrem Roman ÜBERLANDFAHRT.Am Abend erbitten wir einen Kulturbeitrag um die Künstler in dieser schweren Zeit bestmöglich zu unterstützen. Wir empfehlen euch unbedingt eine Tischreservierung, die Plätze sind begrenzt.

Gepostet von Kulturphönix e.V. am Sonntag, 30. August 2020


Buchlesung

Liebe Freunde des Kulturphönix, 

der EMIL kann im September leider nicht nach Berlin fahren. Das bedeutet aber nicht, dass wir euch keine kulturelle Veranstaltung anbieten können!

Wir laden am 27.09.2020, um 19:00 in das Geleitshaus ein, zu einem interessanten Kneipenabend mit einer musikalischen Buchlesung.

Ein Projekt unseres geschätzten Bassisten Markus Rom/ Oh No Noh und der Autorin Annegret Liepold. Er schafft die Klangwelt und sie liest aus ihrem Roman ÜBERLANDFAHRT.

❗Info Roman❗

Das Romanprojekt „Überlandfahrt“ beschäftigt sich mit der Frage nach Standpunkten. Auf Handlungsebene muss sich die Protagonistin Franka zu ihrer eigenen Geschichte verhalten, eine Haltung zu den Ereignissen ihrer Vergangenheit gewinnen. Weil ein enger Freund zu Schulzeiten in rechtsextreme Netzwerke eingebunden war, wurde Franka als „Nazischlampe“ beschimpft. Ein Skandal entwickelt sich, Franka muss die Schule verlassen. Elf Jahre später sieht sie sich erneut mit den Ereignissen von damals konfrontiert.Frankas Perspektive auf die Welt ist dabei nicht stabil, genauso wenig wie ihre Stimme. Immer wieder sind sie offen für die Meinungen und Wörter anderer. Durch das Erzählen in „Überlandfahrt“ schimmert deutsche Realität. Ein Campingplatz im Naherholungsgebiet, ein Brotzeitbrett aus Plastik, das die Aufschrift „Weltmeister 2014“ trägt. Es wird hier nicht nur von Franka erzählt, die sich mit ihrer Geschichte befasst, Verantwortung übernimmt und Scham überwindet, sondern auch die jüngste Geschichte Deutschlands in den Blick genommen.

Am Abend erbitten wir einen Kulturbeitrag um die Künstler in dieser schweren Zeit bestmöglich zu unterstützen. 

Wir empfehlen euch unbedingt eine Tischreservierung, die Plätze sind begrenzt.

EMIL
Die erneute Absage

Wir haben heute leider keine guten Nachrichten.
 
Aufgrund der immer noch bestehenden Einschränkungen durch das Coronavirus können wir die geplanten Vorstellungen von „Emil und die Detektive – Das Musical“ Ende September nicht durchführen.
 
Die notwendigen Hygienemaßnahmen sind v.a. für alle Beteiligten auf der Bühne nicht machbar, so benötigen z.B. unsere Blasinstrumente einen Raum von 5 Quadratmetern und unser Chor darf gar nicht auftreten.
 
Noch wollen wir aber nicht aufgeben und suchen mit dem Kultur- und dem Gesundheitsamt nach gemeinsamen Lösungen und alternativen Terminen. Aber keiner weiß, wie sich diese für Kulturschaffende traurige Zeit weiterentwickelt und wann es für Projekte, wie unseres, wieder zurück auf die Bühne geht.
 
Wir hoffen, ihr bleibt uns gewogen. Wir informieren euch auf all unseren Kanälen, wenn wir Neuigkeiten vermelden können.

 

Videobotschaft von MARC SCHUBRIG

❤️Wir freuen uns sehr über einen Gruß vom Komponisten von Emil und die Detektive – das Musical 🕵️🕵️‍♀️🕵️‍♀️🕵️‍♀️ und dürfen euch neugierig machen, denn er hat uns unsere Fragen beantwortet.
 
Die gibt es dann demnächst auf unserem Youtube-Kanal oder hier auf der Homepage. Am besten ihr abonniert unseren Channel #emil2020

EMIL
Neuer Anlauf 2020

Auch wenn es derzeit für uns sehr schwer ist, in die Zukunft zu schauen und eine neue Planung zu machen, haben wir uns entschlossen, gemeinsam mit dem Kulturamt Weißenfels für Ende September das Kulturhaus zu reservieren.

Wir werden am 26. und 27. September die 3 für April geplanten Aufführungen von “Emil und die Detektive – Das Musical” nachholen. Dabei finden am Samstag zwei (15:30 Uhr und 19:30 Uhr) und am Sonntag eine (15:30 Uhr) Vorstellung statt. Für Ticketkäufer, welche ein spezielles Team sehen wollten, der Hinweis, dass die Reihenfolge in den Auftritten gleich bleibt.

Der Kartenvorverkauf startet aber erst, wenn sich die Corona-Lage wieder beruhigt hat, dann aber an allen Stellen (Touristinformation, beim Verein und Online unter www.vr-ticktet.de)

Zuvor werden wir den Ticketumtausch für alle bereits erworbenen Tickets organisieren. Dieser erfolgt – je nachdem – wo die Karten erworben wurden.

So werden in der Touristinformation erworbene Tickets auch dort umgetauscht (wenn diese wieder geöffnet hat). Alle über den Verein erworbenen Eintrittskarten werden auch dort getauscht, alle Online erworbenen Tickets erhalten ihre per Post (wir melden uns per Mail bei den Käufern).

Der Kartentausch erfolgt möglichst bis zu 30.06.2020 (in der Hoffnung, es gibt irgendwann wieder ein halbwegs normales Leben), damit wir einen Überblick haben, für welche Kategorien wir noch Tickets für den restlichen Verkaufszeitpunkt übrig haben.

Zuletzt noch eine Idee und Bitte…

Für die Septembervorstellungen werden wir Emil-Groschen “verkaufen”. Diese virtuellen Groschen dienen nicht zum Eintritt ins Theater, sondern sind als finanzielle Unterstützung für unsere selbständigen Künstler/innen und Techniker gedacht, die während der Corona-Zeit hohe Einkommenseinbußen erleiden werden.

Klickt auf den Groschen

Gern dürfen Sie auch einfach auf unser Vereinskonto mit dem Kennwort “Emil-Groschen” spenden. Die Roheinnahmen kommen ausschließlich betroffenen Emil-Banden-Mitgliedern zugute.
Unser Vereins-Spendenkonto: Kulturphönix e.V. DE80800636482702800300 VRB Saale-Unstrut eG Verwendungszweck “Emil-Groschen”

EMIL
Die Absage

Liebe Kulturphönix-Freunde,

mit unendlicher Traurigkeit müssen wir heute mitteilen, dass wir aufgrund der Corona-Virus-Pandemie unsere Vorstellungen von „Emil und die Detektive – Das Musical“ am 24. und 25.April 2020 leider absagen müssen.

Aufgrund der aktuellen Lage können wir auch noch keine Informationen geben, wann und wo wir die Aufführungen nachholen können. Da wir die Rechte bis zum Jahresende 2020 haben, sind wir also guter Hoffnung, zu einem späteren Zeitpunkt den Emil wieder nach Berlin fahren zu lassen.

Bis zu dieser Entscheidung ist unser Vorschlag folgender:

Alle bisher erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für eine der späteren Vorstellungen und können nach Veröffentlichung in eine gültige Eintrittskarte getauscht werden. Wir hoffen natürlich, ihr bleibt uns treu. Alternativ werden wir nach Bekanntgabe der Ersatztermine, nicht gewünschte Eintrittskarten zurücknehmen.

Wir bitten um Verständnis, auch für uns ist es nicht einfach, die aktuelle Lage zu beurteilen und schon jetzt abzusehen, was noch alles auf uns zu kommt. Wir werden zu gegebener Zeit auf unseren sozialen Medien über die nächsten Schritte informieren!

Heute wünschen wir uns, unseren Darstellern, unseren Musikern, unserem Publikum und allen, die mit uns diese schwierige Zeit erleben, vor allem Eines …

GESUNDHEIT !!!

Also passt auf euch auf und bleibt uns gewogen!

Liebe Grüße

Katarina, Michel und Jens

EMIL
Vorverkauf 2020

Unser Vorverkauf läuft erstmals über ein Portal der Volks-und Raiffeisenbanken namens „VR-Ticket“. Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die uns dort als Verein geboten werden.

Sollte es doch zu irgendwelchen Fragen und (hoffentlich nicht) Problemen kommen, scheut euch nicht, uns zu kontaktieren ( info@kulturphoenix.de) Ansonsten viel Spaß beim Ticketbuchen!!!

Tickets bei TICKETINO

EMIL
Theatertage 2019

Was soll man sagen… wir sind so unglaublich stolz, was wir in den letzten Tagen erleben durften.

Insgesamt haben fast 2000 Menschen die 5 Aufführungen bei den 11. Weißenfelser Theatertagen gesehen, es gab für uns 5-mal Standing Ovations, 5-mal so unglaublich viel Lob, 5-mal eine Top-Arbeit vor, hinter, auf der Bühne, 5-mal sind die Kids auf den Brettern über sich hinaus gewachsen, 5-mal hat das Orchester alle fasziniert. Das Flair der 20er Jahre war in jeder Sekunde spürbar, die Kostüme, das Bühnenbild, alles war für uns und unser Publikum perfekt. Wir bedanken uns sehr, bei der Stadt Weißenfels, Herrn Oberbürgermeister Risch für seine warmen Worte zur Premiere, Herrn Brückner für die Möglichkeit, dieses Stück so spielen zu können, wie es sein musste, mit Liveband und aller notwendigen Technik. Unser Dank geht an unsere Sponsoren, sowie den Sponsoren der Theatertage, ohne die es ebenfalls nicht machbar wäre.

Wir sind dankbar, dies erleben zu dürfen und freuen uns sehr, euch allen noch einmal die Chance geben zu können, uns im April 2020 zu besuchen, denn dann gibt es 3 Zugaben im Weißenfelser Kulturhaus.

Fotos vom 25.10. findet ihr hier

Fotos vom 26.10. findet ihr hier

EMIL
Bald gehts los

Was bisher geschah:

Es war ziemlich ruhig hier auf unserer Homepage, das lag aber nicht daran, dass wir nichts zu berichten hatten, nein, wir hatten einfach schlichtweg viel zu viel zu tun.

Aber nun geht die Vorbereitung in die letzte Runde und da ist es an der Zeit einmal ein kurzes Zwischenfazit zu ziehen und den Blick nach vorn zu werfen.

Seit Januar sind ca. 40 Kinder und Erwachsene dabei, Tänze einzustudieren, Lieder und Texte zu lernen und zu schauspielern. Nebenbei probt eine insgesamt 10-köpfige Kapelle die wirklich herausfordernde Partitur von Marc Schubring. Seit letztem Wochenende – unserem Probenwochenende – wissen alle, in welch wunderbare Richtung das Ganze gehen kann.

Das Stück ist ein Erlebnis für die ganze Familie, jeder, ob Groß oder Klein, wird auf seine Kosten kommen. Wenn Grundeis vom Kinderhass singt, können vielleicht die ein oder anderen Eltern drüber schmunzeln, wenn Frau Schlüter, Herr Habakuk und Frau Jakob nach Berlin reisen, swingt die ganze Sitzreihe mit. Das der Großmutter die Sache nich jefällt, ist ja auch klar. Spätestens wenn Emil in der „Großen Stadt“ verloren geht, werden wohl auch Taschentücher gebraucht. Wach wird man mit einem „Guten Morgen“ im zweiten Akt, ehe der Dieb sächselnd der Lüge überführt wird. Und immer dabei: Krummbiegel, Traugott, Bleuer, der Professor, kleine Dienstag, Gustav, Mittendrey und und und…. natürlich auch Pony Hütchen.

Nun beginnt fast die Zielgerade und wir wünschen uns natürlich vor allem ein volles Kulturhaus, damit wir allen zeigen können, dass sich die Mühen wirklich gelohnt haben. Also, wer noch überlegt… hört auf damit und kauft euch ein Ticket, ihr werdet es nicht bereuen!

Theatertage 2018
PoetrySlam + Casting

Die 10. Weißenfelser Theatertage waren für unseren Verein ein voller Erfolg. Auch wenn es in diesem Jahr kein großes Projekt gab, freuen wir uns, wieder ein Teil im Kulturleben der Stadt gewesen zu sein.

Auf der Kleinkunstbühne der Trofa gab es an zwei Tage Poetry Slam mit insgesamt 11 jungen Menschen aus Weißenfels, die sich in einem Workshop im September auf ihren ersten Slam-Wettbewerb vorbereitet haben. Am Ende setzte sich Gina Bohn gegen ihre Kontrahenten durch und gewann somit den ersten Poetry Slam, den es in dieser Art in Weißenfels gegeben hat. Auf jeden Fall hat diese Premiere Lust auf mehr gemacht, vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr mit regelmäßigen Veranstaltungen dieser Art.

Außerdem gab es während der Theatertage unser Casting für „Emil und die Detektive“. Dabei trafen tolle kleine Künstler im Fürstenhaus auf eine knallharte Jury. Am Ende gab es eine außerordentlich gute „Ausbeute“ für die Rollenbesetzung im Stück.

Was gibts neues
2018

Es war nun schon eine ganze Zeit ruhig um die Phönixe. Das bedeutet aber nicht, dass im Hintergrund nicht doch das ein oder andere in Planung ist.

So kommen wir sehr gern der Bitte der Herzöglichen Feuerknechte nach, sie beim Saalefest auf den Badanlagen am 01.07. ab 15 Uhr zu unterstützen. Wir werden mit Ausschnitten aus „Fletsch – Saturday Bite Fever“ gerade für dieses Stück den endgültigen Schlusspunkt setzen. Wir freuen uns auf viele bekannte und unbekannte Gesichter.

Für die diesjährigen Theatertage gehen wir einen -für dieses Event- neuen Weg. Wir rufen einen Poetri-Slam-Wettbewerb für die Schulen aus und wünschen uns für diese Art der Kunst viele dichtfreudige junge Künstler. In den nächsten Wochen werden die Kontakte zu den Schulen gesucht, um die Deutschlehrer von diesem Projekt zu begeistern. Federführend wird dabei Lukas Lindig (ehemaliger Schüler, jetziger Student und seit Jahren Poetri-Slamer) sein, der in unseren letzten Produktionen zweimal die männlichen Hauptrollen verkörperte. Im November wird es dann in einer Vor- und einer Endrunde um den ersten Weißenfelser Slam-Cup gehen. Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung.

Dann wirft unser nächstes großes Projekt seine Schatten voraus. Im September werden wir in zwei Veranstaltungen darüber informieren. Zwei kleine Hinweise kann man aber schon geben: Es wird ein Familienklassiker sein, bei dem wir sowohl große als auch kleine Akteure auf der Bühne benötigen. Wer also Lust hat, kann sich jetzt schon bei uns melden. Außerdem suchen wir noch den ein oder anderen Musiker, der Lust hat, das Stück auf seinem Instrument zu begleiten. Bitte meldet euch doch unter info@kulturphoenix.de

Fotos

UNSER VORSTAND

KatarinaKolditz_500x500px
Katarina Kolditz
1. Vorsitzende
MichaelFröhlich_500x500px
Michael Fröhlich
2. Vorsitzender
KatrinVogt_500x500px
Katrin Vogt

Schriftführerin

NadineJuch_500x500px
Nadine Juch
Öffentlichkeitsarbeit
FranziskaFröhlich_500x500px
Franziska Fröhlich
Beisitzerin

SPONSOREN & PARTNER

Gemeinnützigkeit

Wir sind vom Finanzamt Naumburg als Gemeinnützig anerkannt und somit zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt. (Bescheinigung vom 23.11.2013) Unsere Kontoverbindung für Ihre Spenden:
IBAN: DE 8080 0636 4827 0280 0300
BIC GENODEF1NMB

Ihre Spendenbescheinigung können sie per Mail unter Angabe Ihres Namens und Ihrer genauen Anschrift anfordern:

Satzung

Unsere Vereinssatzung findest du hier als Download:

Mitglied

Du willst uns unterstützen? Dann lade dir hier deinen Mitgliedsantrag runter:


Kulturphoenix e.V.
Beuditzstrasse
06667 Weissenfels